Konstruktive Medienkritik
aus Wirtschaft und Politik

Ausgewählte aktuelle Artikel werden kurz zusammengefasst und ergänzenden oder alternativen Sichtweisen bzw. Szenarien gegenübergestellt.

OnePagers können die Kurzkritik ergänzen.

Die aktuellen Beiträge werden in Twitter und Newsfeeds referenziert.

About

Experiment

Wie der Name ecopolicritics vermuten lässt, geht es bei der Page um wirtschafts- und gesellschaftspolitische Medienkritik. Solche Websites sind bereits zahlreich vorhanden. Als Experiment soll sich der hier gewählte Ansatz in folgenden Merkmalen unterscheiden.

Aktualität und Format

Ausgewählte Artikel sollen in der Regel unmittelbar nach der Publikation kommentiert werden. Eine kurze Zusammenfassung der Artikel soll den Bezug erleichtern. Von gewöhnlichen Leserbriefen unterscheidet sich der Ansatz in der Aktualität, der Unzensuriertheit und im einheitlichen Format. Anders als bei typischen Blog-Reaktionen (die ebenfalls top aktuell sind) soll einheitliches Format gewährleisten, dass Sachlichkeit dominiert und der Ursprungsartikel infolge der Zusammenfassung nicht nochmals gelesen werden muss.

Extrem kleine Suchkosten

Jede Zusammenfassung und jeder Kommentar enthält einen kleinen Teaser im Titel, die im Twitter (oder Newsfeed) zusammengefügt eine These und Gegenthese ergeben. Wenn dadurch Interesse geweckt wird, lässt sich im Twitter (eine Kurzfassung(*)) direkt anklicken. Wenn immer noch Interesse vorhanden ist, dann gelangt man durch Klick auf die Home Page mit einer kurzen Zusammenfassung des Artikels sowie einem Kommentar (Länge beschränkt auf je 700 Zeichen). In einigen Fällen führen Links zu weitergehenden Ausführungen (OnePagers oder Essays). Die Suchkosten  werden durch diese hierarchische Verdichtung sehr klein, da relativ rasch (d.h. mit geringem Zeitaufwand) entschieden werden kann, ob sich eine Vertiefung lohnt.

Experimentieren mit Comics

Gute Comics sind nicht nur ausgezeichnete Botschaftsvermittler sondern auch wirksame "Eisbrecher", die unter anderem dazu dienen können, die Kritik und und den kommentierten Artikel mit der erforderlichen Portion Gelassenheit und mit Augenzwinkern zu goutieren.

Ziel

Falls der Ansatz auf Resonanz stösst, wäre das Ziel, das Experiment weiterzuentwickeln und einer Peer Gruppe zu übertragen.

 

(*) Zulassung von Twittercard ist noch pendent (17.6.13)